Musikfluss durch die Altstadt
Klingende Zone

mit 22 Ensembles und Chören aus der Region

Rückblick

Bereits zum 8. Mal durften wir die Klingende Zone im Herzen der Lenzburger Altstadt durchführen. Die über 20 Ensembles trotzten allesamt den regnerischen Bedingungen und zogen ein interessiertes Publikum in ihren Bann, sei es mit imposanten japanischen Trommelschlägen der KawaDaiko-Gruppe, den intimen Klängen der Blockflöten in der Stadtkirche oder der beeindruckenden Performance der jungen Bläsertruppe «Crazy Hoppers». Die Klingende Zone hat sich unter der souveränen Leitung von Peter Jud einmal mehr als feste Grösse im Lenzburger Kulturkalender etabliert und wird hoffentlich bei strahlendem Wetter in zwei Jahren ihre Fortsetzung finden.

Interpreten

22 Ensembles und Chöre aus der Region:

Alphorngruppe Unteres Seetal (Volksmusik); BigBand der Stadtmusik Lenzburg (Jazz, Rock, Blues, Funk); Brass Band Imperial Lenzburg als Ensemble (Unterhaltung, Diverses); chantjsa (Chansons, Songs querbeet, gecovert); Chor Musikverein Lenzburg (Volkslieder); coro flauto dolce (von Renaissance bis modern und Weltmusik); Crazy Hoppers (Alles, was spielbar ist.); Die KlariNetten (Ensemblemusik); En voyage (Musik aus dem Balkan); Flying Fingers (Irish Folk Music); Frauenchor Staufen (Chorstücke verschiedener Stile und Weltregionen); HornUp (traditionelle Alphornmusik); insiemeChor (Popsongs); Katrin + Hendrik (Soul, Latin) KawaDaiko (japanische Trommeln); LE CORDE SUONANTI (Leichte Klassik, Unterhaltungsmusik); piCanti (vierstimmiger Chorgesang); rhythmusik-Ensemble (Perkussion: Afro, Latin); Saitefieber (Jazz, Zigane, World, Tango); Sax Paq4 (von Klassik über Ragtime bis Jazz); Seniorenchor Lenzburg (Volkslieder und Klassik); stimmhoch 2 (Singer - Songwriter / Pop).